Programm am SJP

Wie sieht das Programm aus?

Der Unterricht dauert von Montag bis Samstag, von 8.00 bis 13.30 Uhr. Wir beginnen täglich mit einer gemeinsamen Andacht und Gebetszeit. Nach dem Unterricht werden wir gelegentlich gemeinsam zu Mittag essen. Nachmittags ist Zeit für Selbststudium, Sport oder andere Aktivitäten. Abends sind diverse Veranstaltungen geplant.

Die Themen 2020 sind:

  • Gebet
  • Bibelstudium
  • mind. ein Bibelbuch
  • Evangelisation / Mission
  • Nacharbeit und Jüngerschaftsbeziehungen
  • Gemeinde
  • praktische Themen für geistliches Leben und Dienst

Die Themen 2019 waren:

  • Zur Freiheit seid ihr berufen - Bibelstudium im Galaterbrief
  • Esra, Nehemia, Ester
  • 1. Samuel
  • Denk an Deine Zukunft

Wahlfächer:

Zusätzlich zum Basisunterricht, an dem jeder teilnimmt, gibt es auch so genannte Wahlfächer. Folgende stehen zur Auswahl:

Die Wahlfächer 2019 waren:

  • Woche 1:
  • 1. Evangelistisch Bibellesen - wie kann ich mit meinen Freunden einfach und unkompliziert die Bibel lesen    
  • 2. Nacharbeit durch Jüngerschaftsbeziehung
  • 3. Das Leben von Lot
  • 4. Jugend-Mitarbeiter: das Ringen um die Herzen der Jugendlichen

  • Woche 2:
  • 5a. Über Jesus reden
  • 5b. Mission possible!
  • 6. Gemeinde
  • 7a. Jüngerschaft im Alltag
  • 7b. Die Listen des Teufels und unsere Verteidigung
  • 8. Dein Charakter ist nicht dein Schicksal

Woche 1

Wahlfach Nr. 1

Evangelistisch Bibellesen - wie kann ich mit meinen Freunden einfach und unkompliziert die Bibel lesen
(7 Einheiten)

Viele von uns haben den Wunsch, unsere Freunde zu einem Bibelkreis mitzunehmen. Doch kaum jemand kommt mit. Viel leichter ist es, selbst mit seinen Freunden in der Bibel zu lesen! Doch wie geht das? Kann ich das überhaupt?
In diesem Wahlfach werden wir lernen, wie wir einfach und unkompliziert selbst mit einem Freund in der Bibel lesen können, und wie wir einen Bibelkreis starten und andere dazu einladen können. Weiters werden wir gemeinsam verschiedene evangelistische Bibelstellen vorbereiten. Wir lernen, welche verschiedenen Fragen wir an den Bibeltext stellen können, und wie einfach es eigentlich in so einer Bibelrunde zugehen kann.
Wir werden das Wahlfach so praktisch wie möglich gestalten, damit die Teilnehmer viel Handwerkzeug mitbekommen und bald selbst mit einem Freund die Bibel lesen können!

 

Wahlfach Nr. 2

Nacharbeit durch Jüngerschaftsbeziehung
(7 Einheiten)

Und er berief zwölf, damit sie bei ihm seien... (Mk 3,14)
In der Bibel sehen wir, dass das persönliche Begleiten von Menschen die effektivste Methode ist, um Jünger auszubilden. Wir wollen diesem Beispiel folgen und werden uns mit folgenden Themen beschäftigten:
Wie kann ich eine Jüngerschaftsbeziehung starten?
Mit wem soll ich mich treffen?
Was braucht ein Jungbekehrter und wie kann ich es ihm beibringen?
Was macht einen Jünger aus?
Wie kann man bestimmte Trainingsziele erreichen?
Ziel des Kurses ist, dass wir die Aufgabe des Jüngermachens gut verstehen und selbst beginnen, so zu leben.

 

Wahlfach Nr. 3

Das Leben von Lot
(7 Einheiten)

Lot - welch ein interessanter Mann, dass der Herr Jesus und der Apostel Petrus 2000 Jahre nach seinem Tod noch über ihn reden. Was wir von ihm lernen können? Einige Lektionen über Gottes Führung und wie man Entscheidungen trifft. Welche Konsequenzen haben solche Entscheidungen im Alltag, z. B. für unsere Beziehung zu Gott, unsere Familienbeziehungen oder auf unsere Glaubwürdigkeit als Christen?
Wir holen Lot aus dem Schatten seines großen Onkels hervor und werfen Licht auf sein Leben und Sterben.

 

Wahlfach Nr. 4

Jugend-Mitarbeiter: das Ringen um die Herzen der Jugendlichen
(7 Einheiten)

Die Jugend ist die beste Zeit, um sein Leben auf Gott auszurichten, aber auch eine Zeit der Ablenkungen und Versuchungen.
Wie gewinnt man die Herzen der Jugendlichen, damit sie ihr Leben Gott geben?
Es wird nicht möglich sein, ohne den Kampf um die Seelen der jungen Menschen aufzunehmen!
Die Jugendarbeit ist mehr als ein gut organisiertes Freizeitprogramm.
Woran erkennen wir einen geistlich gesinnten Mitarbeiter und einen geistlich gesinnten Jugendlichen?
Es gibt viele Situationen, in denen die Mitarbeiter herausgefordert sind, weise Entscheidungen zu treffen.
Wir werden über einige Situationen anhand von praktischen Beispielen nachdenken und Schlüsse ziehen.

 


Woche 2

Wahlfach Nr. 5a

Über Jesus reden
(3 Einheiten)

Die meisten von uns sind Weltmeister im Smaltalk und im „Dummes-Zeug-Reden“. Aber wie können wir die Brücke schlagen zu einem tiefergehenden Gespräch, oder wie können wir auf´s Evangelium kommen? ...und das auf möglichst natürliche Art und Weise. Jeder von uns ist täglich in Unterhaltungen eingebunden. Mit dem Nachbarn, mit dem Schul- oder Studienkollegen, mit dem Arbeitskollegen. Oft sind wir die einzigen Menschen, die ihnen die Gute und frohe Botschaft sagen können. Aber wie?
Im Wahlfach werden wir darüber reden, wie wir von oberflächlichen zu tiefergehenden Gesprächen kommen können. Wir werden überlegen, was weise ist zu sagen, wann es gut ist zu schweigen und wann es gut ist Leute neugierig zu machen…
Wenn du Fortschritte machen willst im Gespräch mit deinen Freunden, dann bist du herzlich eingeladen am Wahlfach teilzunehmen.

 

Wahlfach Nr. 5b

Mission possible!
(3 Einheiten)

Eine Mission ist ein Auftrag mit oder zu dem man gesendet wird. Jesus selber war der Auftraggeber der ersten Missionare – man kann auch Apostel sagen. Gott selber ist derjenige, der stets die ganze Welt vor Augen hat – schon damals im Alten Testament. Es geht Jesus ständig um den Einzelnen, aber auch ums Ganze.
Im Wahlfach werden wir versuchen unseren Horizont zu erweitern. Wir werden den anschauen, der den Missionsbefehl aussprach. Wir werden im Alten Testament stöbern und sehen, dass es nicht nur ums Volk Israel ging. Wir werden in eine Welt hineinschauen, in der viele noch nie den Namen Jesu gehört haben und wir werden beten das der Herr Arbeiter aussendet in seine Ernte.

Wenn Du ein Anliegen hast für den „Rest der Welt“ oder ein Anliegen entwickeln willst, dann bist du im Wahlfach „Mission“ an der richtigen Stelle.

 

Wahlfach Nr. 6

Gemeinde
(6 Einheiten)

Christus liebt die Gemeinde!!
Darum ist es sehr wichtig zu verstehen, was die Grundlagen aus dem Neuen Testament zu diesem Thema sind. Wir werden u.a. folgende Themen behandeln:
Wie der Herr die Gemeinde sieht, Wesen und zentraler Stellenwert der Gemeinde (örtliche und die universale), das Zusammenkommen der Gemeinde (Abendmahl, Priester und Begabungen), Einheit und Verschiedenheit (Aufgaben und Rollen), usw.
Dieser Kurs dient dazu, persönliche Überzeugungen über Gemeinde zu entwickeln, Wir werden besser verstehen “warum“ wir „was glauben“ und es im Gemeindeleben „wie praktizieren”. Auf diese Weise können wir besser beim Gemeindebau mithelfen.
Christus liebt die Gemeinde! - und Du?
Wenn Du teilnimmst, besorge Dir bitte das Buch „Christus und die Gemeinde“ (von William Macdonald, CV) und bring es zum Wahlfach mit. Wir lesen dann während der Woche Auszüge daraus.

 

Wahlfach Nr. 7a

Jüngerschaft im Alltag
(3 Einheiten)

Wie ein Jünger Jesu am Sonntag lebt, bereitet uns wenig Fragezeichen. Da sind wir oft von früh bis spät von anderen Christen umgeben. Wie sieht aber das Leben eines Jüngers im Alltag aus?
Was sagt die Bibel über unsere Einstellung zur Arbeit/Schule? Wie kann man Gott dort dienen, wo man von Leuten umringt ist, die nicht an Gott glauben? Wie kann man aus einer „normalen Arbeit“ eine „Arbeit für Gott“ machen?
Über Geld spricht man nicht, Geld hat man! – Hält sich Gott an diese Redewendung? Was hat uns die Bibel über die Finanzen eines Jüngers zu sagen?

 

Wahlfach Nr. 7b

Die Listen des Teufels und unsere Verteidigung!
(3 Einheiten)

Die beste List des Teufels ist es, uns zu überzeugen, dass es ihn nicht gibt.“ In Jakobus 4 Vers 7 lesen wir: „Unterwerft euch nun Gott! Widersteht aber dem Teufel! Und er wird von euch fliehen.“ In diesem Wahlfach lernen wir unseren Feind kennen, wie er arbeitet und welches Ziel er verfolgt. Wir lernen gleichzeitig, wie wir uns verteidigen müssen in diesem gefährlichen Kampf. Durch den Herrn Jesus ist der Sieg möglich.
Dank sei ihm dafür.

 

Wahlfach 8

Dein Charakter ist nicht dein Schicksal
(3 Einheiten)

Hast du schon mal gemerkt, dass du manche Charakterzüge, die du bei anderen (vielleicht sogar bei deinen Eltern) siehst, auch selber besitzt? Was sind gute Charaktereigenschaften? Wie geht man mit negativen Eigenschaften um? Wie kann man  Jesus ähnlicher werden? Viele Leute sind der Meinung, dass der eigene Charakter ein Schicksal ist und man sich ja doch nicht verändern kann. Aber Gott möchte, dass wir uns zum Positiven entwickeln.
Wir wollen uns damit beschäftigen, was der Herr Jesus erwartet, wenn er an den Charakter seiner Jünger denkt. Die Bibel zeigt uns nicht nur Beispiele für die Veränderung des Charakters, sondern gibt uns auch Hilfen. 

 


Einsätze: 

Während dem SJP kann eine begrenzte Anzahl der SJP Teilnehmer bei einem evangelistischen Einsatz teilnehmen (OpenAir oder anderen Gelegenheiten). Wir bringen den Menschen das Evangelium mit Umfragen, Büchertisch, Verteilen von Literatur, etc. Kommst du mit?